Platzreife 07.07.2021

199,00 inkl. MwSt.

Expired product

Der Easy Golf Platzreife-Kurs

Wann:
07.07.21 von 17.00-20.00 Uhr
11.07.21 von 15.00-18.00 Uhr
15.07.21 von 17.00-20.00 Uhr
18.07.21 von 15.00-18.00 Uhr

Wo: Golfplatz Stenerberg, Morgensterner Str. 6, 24407 Rabenkirchen-Faulück

Direkter Teilnahme Voucher Download nach Buchung des Golf Platzreifekurs.
(Wenn Du Tickets für mehrere Teilnehmer Buchen möchtest, lege einfach die Anzahl der Tickets in den Warenkorb.)

Artikelnummer: EGSTART2100707 Kategorie: Schlagwörter: , , ,

Vor den Spaß hat der Deutsche Golf Verband (DGV) eine kleine Hürde gesetzt: die Platzreife.

Hierfür gibt es zwei Gründe: zum einen soll der Golfer wissen, was es für Spielregeln gibt und wie diese anzuwenden sind, um sich und andere Spieler nicht zu gefährden. Zum anderen soll für einen reibungslosen Ablauf gesorgt werden, damit es nicht zu Verzögerungen kommt. Mit einer Platzreife wird dem Golfer bescheinigt, dass er eine Art Grundausbildung bekommen hat und weiß, wie man sich auf dem Platz und anderen Golfern gegenüber sportlich und respektvoll verhält. Die Platzreife bedeutet nicht, dass man (gut) Golfspielen kann!

Die Platzreife bescheinigt dem Golfspieler, dass er die Grundausbildung zum Golfspieler erfolgreich abgeschlossen hat.

DGV-Platzreife

Die unterschiedlichen Maßstäbe, die bei der Erteilung einer Platzerlaubnis angelegt wurden, erschwerten die gegenseitige Anerkennung der Zertifikate. Daher gibt es seit dem Jahr 2006 in Deutschland die DGV-Platzreife (Deutscher Golf Verband (DGV)), die inzwischen von mehr als 650 lizenzierten Golfanlagen und Golfschulen angeboten wird und an den meisten Golfplätzen in Deutschland für eine Platzerlaubnis ausreicht. Hierbei handelt es sich um eine standardisierte Prüfung des DGV für die geforderten grundlegenden Regel- und Etikette-Kenntnisse sowie spielerischen Fertigkeiten der Golf-Einsteiger.

Prüfung

Die DGV-Platzreife gliedert sich in drei Abschnitte, von denen jeder Abschnitt separat bestanden werden muss.

Schulung des Verhaltens auf dem Platz

Die Schulung über das Verhalten auf dem Platz ist der erste Teil der Prüfung. Der Prüfer und die Prüflinge demonstrieren auf einer Golfbahn anhand praktischer Beispiele das richtige Verhalten auf dem Platz (z. B. Sicherheit, zügiges Spiel, Schonung des Golfplatzes). Dazu geht der Prüfer auf die wichtigsten Stationen ein: Abschlag, auf der Bahn, auf dem Grün.

Golfspiel

Es werden neun Löcher gespielt und die sechs besten davon gewertet. Auf Grundlage einer (fiktiven) Vorgabe -54 muss der Spieler mindestens zwölf Stableford-Netto-Punkte erzielen. Bezogen auf die sechs gewerteten Löcher entspricht diese einer Clubvorgabe von -54. Die drei weiteren Löcher werden dem Prüfling als Bonus zugestanden.

Theorie

Im letzten Prüfungsteil werden in 30 Minuten im Multiple-Choice-Verfahren 30 Fragen beantwortet. Es handelt sich um 15 Regelfragen, davon je fünf leicht/mittel/schwer, zwölf Etikettefragen und drei allgemeine Fragen zum Golfsport. Zum Bestehen dürfen maximal vier Fehler bei den Regelfragen und zwei Fehler bei allen anderen Fragen gemacht werden. Das offizielle Regelbuch ist als Hilfsmittel zugelassen.

Anerkennung der DGV Platzreife

Alle Anbieter der DGV-Platzreife haben sich dazu verpflichtet, bei neuen Mitgliedern auch die auf einer anderen Anlage absolvierte Prüfung anzuerkennen. Jedoch können die Platzbesitzer in jedem Fall weitere Kriterien für die Platzerlaubnis von den Mitgliedern verlangen, die über die DGV-Reife hinausgehen.

 

PGA Golf Trainer Stephen KennedyIch wünschen dir viel Spaß bei
deinem Golf Platzreifekurs
und freue mich dich kennenzulernen.
Stephen Kennedy

Preview
Close