Die “Ungerechtigkeit” des World Handicap Systems

Ein englischer Golfclub hat auf einen viel beachteten Artikel über die "Ungerechtigkeit" des World Handicap Systems für Scratch- und Low-Handicap-Spieler reagiert.

Ein englischer Golfclub hat auf einen viel beachteten Artikel über die “Ungerechtigkeit” des World Handicap Systems für Scratch- und Low-Handicap-Spieler reagiert.

Ein Artikel über das World Handicap System, das es Scratch-Golfern und Spielern mit niedrigem einstelligem Handicap “unmöglich” macht, Handicap-Turniere zu gewinnen, hat The Players Golf Club in Bristol dazu veranlasst, seine Regeln zu ändern.

Der Artikel, in dem behauptet wird, dass Scratch-Golfer durch die WHS unfair bestraft werden und dass Golf “der einzige Sport ist, der Mittelmäßigkeit belohnt”, hat in verschiedenen Teilen der Golfindustrie breite Unterstützung gefunden und wurde weit verbreitet.

Berichten zufolge haben Spielerinnen und Spieler in vielen Clubs mit ihren Sekretären über den Artikel diskutiert, um auf die vermeintlichen Mängel des Systems aufmerksam zu machen, und ein Club hat seine Richtlinien aufgrund dieser Diskussionen geändert.

Im Juni gab der Players GC ein Bulletin an seine Mitglieder heraus, in dem der Golfclub im Südwesten Englands ankündigte, Preise für das beste Scratch-Ergebnis bei vorgabewirksamen Handicap Turnieren einzuführen.

“Ab morgen werden alle Wochenend-Einzelwettbewerbe auf der Website mit einem Bruttopreis versehen. Das beste Bruttoergebnis erhält den gleichen Betrag wie der Divisionssieger. Das wird von der Mitgliederkommission finanziert”, hieß es.

Warum ist das Problem der Scratch-Spieler/innen und der Spieler/innen mit niedrigen einstelligen Scores und die Hindernisse, die sie überwinden müssen, um Clubwettbewerbe zu gewinnen, in letzter Zeit in den Vordergrund gerückt?

Der springende Punkt ist, dass es für Scratch-Golfer/innen sehr schwierig bis unmöglich ist, Handicap-Turniere zu gewinnen, da ein mittleres bis hohes Handicap fast immer mit einem Ergebnis von 40 oder mehr Stableford-Punkten an den Start geht.

Das bedeutet, dass ein Scratch-Golfer mindestens ein Bruttoergebnis von vier unter Par erzielen müsste, um überhaupt eine Chance zu haben – eine Leistung, die in den meisten Golfclubs der Welt sehr selten vorkommt.

Das Problem ist seit der Einführung des Welthandicap-Systems bekannt, doch in letzter Zeit werden die Stimmen der Gegner immer lauter. Kein Wunder, denn je höher das Handicap, desto größer die Schwankungen und desto geringer die Belohnung für diejenigen, die hart gearbeitet haben, um ihr Handicap zu senken.

“Kürzlich hat ein Low-Handicapper bei The Players in einer Runde ein paar Schläge unter Par gespielt”, sagt Sam Mendoza, dessen anfängliche Mittelmäßigkeit den Stein ins Rollen gebracht hat. “Aber dann wurde jemand in der Division 3 mit 3 über Par belohnt! Daraufhin beschloss der Club, einen Bruttopreis einzuführen, bei dem die Gewinnsumme gleich hoch ist wie beim Gewinn eines Divisionspreises.”

“Die Spieler mit niedrigem Handicap haben bereits gesagt, dass sie dadurch motiviert werden, mehr Turniere zu spielen.”

“Viele meiner Freunde sind Mitglieder in einem anderen Club und ich weiß, dass sie den Artikel dem Sekretär vorgelegt haben, um das Format der Turniere dort zu diskutieren”, fügt Sam hinzu.

Sam wird sich zweifellos über die jüngsten Entwicklungen in seinem Heimatclub freuen, denn er hat sich dafür eingesetzt, das Thema ins Rampenlicht zu rücken, ebenso wie andere Scratch- und Low-Handicap-Golfer, die von den Clubwettspielen zunehmend enttäuscht sind.

“Kürzlich habe ich an einem offenen Turnier in Cleeve Hill teilgenommen und am Sonntag das niedrigste Bruttoergebnis erzielt. Es war wirklich hart umkämpft und zwei Leute kamen mit 44 Punkten ins Ziel”, sagte Sam in dem viralen Originalartikel.

“Ich weiß, dass es Scratch-Turniere gibt, an denen ich teilnehmen kann, aber ich hatte einen dieser Spieler um 19 Schläge geschlagen – mit einem Durchschnitt von mehr als einem Schlag pro Loch weniger als sie – und sie durften dort sitzen und den Sieg feiern.

“Vor ein paar Jahren habe ich meine beste Runde im Players Club gespielt – vier unter Par brutto. Das war mit zehn Schlägen Abstand die niedrigste Bruttorunde des Turniers und ich belegte den 6. Platz.

“Mit einem wirklich niedrigen Handicap kann man eigentlich keine Turniere gewinnen. Ich bin sicher nicht der Meinung, dass niemand eine Handicap haben sollte, denn das ist ja das Schöne am Golf, aber so wie es ist, fühlt es sich für mich einfach nicht richtig an.”

Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass das World Handicap System bei weitem nicht von allen unterstützt wird, aber man muss auch anerkennen, wie schwierig die Aufgabe der Handicaps für die Dachverbände des Golfsports ist. Es ist extrem schwierig, die Integrität des Amateurspiels zu bewahren, langjährige Clubmitglieder zufrieden zu stellen und gleichzeitig ein System zu schaffen, das für nomadische Golfer funktioniert.

In einer kürzlich durchgeführten Umfrage auf X (Twitter) wurden Golfer, was sie von dem WHS halten. Ungefähr 22% der Befragten antworteten “es funktioniert gut”, 35% wählten “egal” und 43% antworteten “es funktioniert nicht gut”.

Es gibt also viel zu bedenken für den R&A, die USGA, England Golf, DGV und andere.

Teilen macht Spaß:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog Navigation
Weitere Golf Blog Artikel
Hör auf, über Golf nachzudenken
Golf Tipps

Hör auf, über Golf nachzudenken

Es gab sogar mal ein sogenannten Sportpsychologen oder Mentaltrainer im Golf der gesagt hat, lass es raus! Nein lass es nicht raus. Wenn du es rauslässt produzierst du ein Feuerwerk an emotionalen Reaktionen im Gehirn und die wirken 20 Minuten nach. Dann hast du ein paar Löcher gespielt und die waren da nicht gut, weil die Konzentration geraubt ist.

Weiterlesen »

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

Probiere diesen einfachen Trick aus, um dein Gefühl für die langen Putts beim Golf wiederzubekommen
Golf Tipps
Stephen Kennedy - PGA Pro

Golf: Lange Putts endlich lochen

Probiere diesen einfachen Trick aus, um dein Gefühl für die langen Putts beim Golf wiederzubekommen Probiere diesen einfachen Golf “Gefühls”-Trick aus, um deine langen Putts

Golffitnesstraining für ältere Spieler
Golf Tipps
Stephen Kennedy - PGA Pro

Golffitnesstraining für ältere Spieler

Golf-Fitnessübungen für ältere Golf-Spieler Der Golfschwung erfordert Flexibilität, Stärke und Kraft, um korrekt ausgeführt zu werden. Leider lässt bei vielen Golfern der Alterungsprozess diese für

Aktionen in der Easy Golfschule am Himmelfahrtswochenende
Aktuell
Stephen Kennedy - PGA Pro

Golfschule am Himmelfahrtswochenende

Aktionen in der Easy Golfschule am Himmelfahrtswochenende Das lange Himmelfahrtswochenende steht vor der Tür und ich freue mich auf viele Golf-Aktivitäten, zu denen ich Euch