Die 7 größten Vorurteile über Golf

Die 7 größten Vorurteile über Golf
Zugegeben, vor ein paar Jahren stimmte vielleicht noch ein paar der Vorurteile über Golf, aber mittlerweile hat sich das Image deutlich verändert. Statt ausschließlich erwachsener Sportler sind zum Beispiel immer mehr jüngere Spieler auf dem Platz zu finden, denn Golf bietet optimale Möglichkeiten zur Entspannung

Golf und seine Anhänger haben seit Jahren mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Das Spiel ist nur etwas für reiche Leute, Golf ist kein Sport und auf dem Platz wird nur übers Geschäft geredet. Doch Vorurteile haben meist eines gemeinsam: Sie sind nicht wahr und wurden irgendwann von jemandem aus Unwissenheit in die Welt gesetzt und von anderen übernommen. Inzwischen erlebt der Golfsport einen regelrechten Imagewandel, denn immer mehr (auch jüngere) Sportler entdecken, wie wohltuend Golf ist und wie sehr es zur Entschleunigung beitragen kann.

Zugegeben, vor ein paar Jahren stimmte vielleicht noch das eine oder andere Klischee über Golf, aber mittlerweile hat sich das Image deutlich verändert. Statt ausschließlich erwachsener Sportler sind zum Beispiel immer mehr jüngere Spieler auf dem Platz zu finden, denn Golf bietet optimale Möglichkeiten zur Entspannung: Mitten im Grünen, ein Platz mit enormer Weite, Ruhe und Gelassenheit – optimale Voraussetzungen für eine Auszeit vom stressigen und hektischen Alltag.

Vorurteil Nr. 1: Golf ist der Sport des “reichen Mannes”.

Wenn du Golf spielen willst, brauchst du eine Mitgliedschaft in einem Golfclub. Dass das Geld kostet, steht außer Frage, aber das ist auch bei anderen Sportarten und Vereinen normal. Dass Golf nicht mehr nur ein Sport für die Reichen und Schönen ist, zeigen ganz spezielle Angebote. So gibt es zum Beispiel spezielle Schnupperkurse für Anfänger oder sogar eine Ferngolfmitgliedschaft für Studenten. Auch ohne viel Geld auszugeben, kann jeder seine Golfkenntnisse ausprobieren und verbessern und dabei Spaß haben.

Vorurteil Nr. 2: Golfausrüstung ist sehr teuer

Die richtige Ausrüstung gehört zum Golfsport dazu, denn ohne Schläger und Bälle wäre zum Beispiel kein Spiel möglich. Auch ein Trolley ist ein wichtiger Bestandteil, denn er nimmt alles auf, was du zum Golfen brauchst. Mittlerweile gibt es sogar umweltbewusste Elektro-Trolleys, die das Ziehen und Schieben auf dem Platz erleichtern.
Spieler, die Golf lieben und regelmäßig aktiv sind, kaufen sich ihre Ausrüstung meist so, dass sie ihre Eisen optimal auswählen können. Doch es geht auch anders, denn die Ausrüstung kann auch gemietet werden. Wenn du zum Beispiel an einem Schnupperkurs teilnimmst, bekommst du die Ausrüstung gegen eine geringe Gebühr und kannst oft sogar verschiedene Eisen, Handschuhe und Bälle ausprobieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was kostet eigentlich Golf spielen? Das werde ich immer wied...

Was kostet eigentlich Golf spielen? Das werde ich immer wieder gefragt. Denn das Vorurteil "Golf ist nur etwas für Reiche" besteht nach wie vor. Leider!

Mit diesem Video mache ich den Vorurteilen ein Ende. Natürlich kostet eine Mitgliedschaft im Golfclub Geld, aber Mitgliedschaftsbeiträge musst Du in jedem Verein zahlen. Ich verrate Dir, wie viel Mitgliedsbeitrag ich im Förde-Golf-Club e.V. Glücksburg (http://www.foerdegolfclub.de/​) zahle und wie sich der Beitrag zusammensetzt bzw. für was die Beiträge benötigt werden.

Schreibe mir gerne in den Kommentaren, in welchem Golfclub Du Mitglied bist und wie viel Dich das Golfspielen kostet. Du hast weitere Fragen zum Thema "Golf spielen Kosten: Was kostet Golfen?", dann hinterlasse mir auch dazu einen Kommentar direkt unter diesem Video. Ich helfe Dir gerne jederzeit mit News und Tipps rund um das Thema Golf weiter.

ist golfen eigentlich teuer da wo vorteile enden beginnt die realität
mehr dazu in diesem video
ich grüße euch und hoffe es geht euch gut ja ich bin gerade auf dem weg zum
golfplatz es hat eben einen netten regenschauer gegeben und golf spielt man
nun mal draußen also warte ich noch ein klein wenig und dann kann ich ja auch
mit einem der vielen vorteile die sich um den golfsport ranken mal aufräumen
golf spielen galt lange als elitärer sport
dieses vorurteil musste auch tennis über sich ergehen lassen und seien wir
mal ganz ehrlich dieser begriff eilitär der ist absolut nicht mehr zeitgemäß
zumindest dann nicht wenn wir über einen sport in einem verein reden aber
selbst schuld
genauso wie beim tennis war es auch beim golf die vergangenheit die dafür
gesorgt hat dass sie diesen ruf weg hatte also technik war früher üblich
dass man einen bürgen oder gleich mehrere bürgen brauchte um mitglied in
einem club werden zu können
daran kann ich mich noch erinnern dass hatte ich selbstverständlich geändert
alt tennis zu einem boom sport wurde steffi graf boris becker und michael
stich
da hat sich der umgang der landschaft geändert beim golf ist der tatsächlich
so
also wer unbedingt etwas ja sagen wir mal die nase rümpfen möchte der kann
das tun es gibt immer noch golfclubs bei denen man einen bogen braucht oder
mehrere bürden um mitglied zu werden
in meinen augen ist das ganz klar nicht mehr zeitgemäß in den golfclub im fall
der golfclub glücksburg in den ich spiele ist das nicht der fall jetzt zur
mitgliedschaft selber ist die denn so teuer da auch da wird man ja die
tollsten sein und auch da ist ist zum teil zumindest richtig es gibt
natürlich golfplätze im deutschen anlagen in denen eine mitgliedschaft
noch richtig viel geld kostet das liegt zum großen teil auch daran dass die in
landstrichen
imarketing in denen einfach das land relativ teuer ist ja also die
mitgliedschaften sind in der regel nicht deshalb so teuer um andere davon
abzuschrecken damit geht wären sondern weil tatsächlich der betrieb des
golfclubs eine menge geld kosten das es ist sehr viel land ich werte um 12 grad
mit euch demnächst mal absahnen seht ihr das mal und das alles muss
bewirtschaftet werden alte wir haben bei uns im klub mehr festangestellte dazu
das sogenannte green keeper team und das geld und down chop man hier die
einblendung eine jahresmitgliedschaft kostet 1075 euro je dt übrigens auch
für kinder und jugendliche ist jetzt deutlich günstiger 1075 euro gebe ich
zu das wird sich schon mal nach einer menge geld an
aber rechnen dass du einfach nur hoch nehmen wir mal an ihr spielt zweimal die
woche gold eine golfrunde dauert ungefähr vier stunden seien mehr
fährmann kann vielleicht im jahr sechs monate spielen
im winter ist durchaus betrieb und man kann dann auch so genannte wintergrün
golf spielen
aber wer sagt ich möchte eigentlich wollten umsonst spielen sechs monate
etwa einmal die woche nach vier stunden dann sind wir irgendwo bei fünf euro 50
für die stunde golf und dann ist es doch wesentlich günstiger als wenn ich
mir im bett mit inkompetenz oder gar ins kino gehen mit der ganzen familie
das ist mittlerweile richtig teuer gewesen also klar wenn irgendwo in einem
golfclub mitglied werden und ihr wollte nun schön aufkleber auf dem auto haben
spielt aber nie golf dann sind 1075 euro im jahr
viele manager bei vielen golf spielt dann ist es wenig dass schwankt
natürlich je nachdem wen irrt
in großstädten seit und dann ein golf club nimmt der der zentrale nicht dann
können die mitgliedsbeiträge auch mal höher sehr sein keine frage aber jetzt
ganz wichtig wir müssen nicht sofort mitglied in einem golfclub werden wenn
ihr einfach nur mal ausprobieren wollt dann gibt es zum beispiel schnuppern
mitgliedschaften für sehr wenig geld
ihr könnt im urlaub so glaubt kurse buchen auch das geht es gibt
öffentliche driving range ist was in drei matches haben ja schon erklärt
aldag handy einfach mal drauf hauen dir verletzt niemanden auch da könnte
hingegen müsste er nicht mitglied werden es gibt also zahlreiche
möglichkeiten ist erst mal auszuprobieren bevor man dann irgendwo
mitglied wird das wahlrecht thema mitgliedschaft ihr seht so golf person
goldsucher holzen ist gold eigentlich nicht da weiß man mal was mich so
umtreibt gold und gold duo da lassen wir mal andere die schlüsse draus ziehen
mir ging es heute um die mitgliedschaft im golfclub besonders für kinder ist
das nicht teurer als in anderen vereinen finde ich auch ganz wichtig denn gold
ist absolut auch ein sport für jugendliche und kinder und ja probiert
doch einfach mal raus geht auf eine öffentliche range leid euch dankbar
schläge und haut den ball in den himmel ist günstiger als ins kino gehen macht
eventuell sogar mehr spaß und wenn dann das interesse weckt könnt ihr immer
noch sehen in eurer regierung passen dafür klopft die stehen mittlerweile
auch alle in konkurrenz zueinander geht häufiger mal auch aktionen wo man
vielleicht ein bisschen günstiger rein kommt also das ist kein hinderungsgrund
markt sondern auch der golfsport posten also schläger und so weiter
dazu werde ich euch im nächsten video sagen wenn ihr fragen gab gehabt dann
lasst es mich wissen stellt die battle.net kommentarfunktion andauern
ich weiß zum gold sehen wir uns alle wieder ihr mich auf jeden fall macht gut
getan
zum beispiel stellt sonnenschein frische luft und eine wohngebäude mit guten
freunden was will man mehr
wenn du wissen möchte warum ich diesen sport so interessant fände dann komm
mit mir auf dem golfplatz ist aber wieder in gang setzt
meine kamera

Vorurteil Nr. 3: Golf zählt nicht als Sport.

Ein weiteres Klischee, mit dem Golfer oft zu kämpfen haben, ist, dass sie gar keinen Sport treiben. Es gibt immer noch die surreale Vorstellung, dass Golf etwas zwischen “auf dem Platz stehen” und “Small Talk machen” ist. Weit gefehlt, Golf erfordert vor allem ein hohes Maß an koordinativen Fähigkeiten. Der Abschlag ist besonders komplex und stellt enorme Anforderungen an den Körper.

Mehr als 100 Muskeln im Körper werden innerhalb von Sekunden beansprucht und auch das Laufen während einer Runde ist nicht zu unterschätzen. Viele Golfer verzichten auf den Transport im Golfcart und genießen es, über das Grün zu laufen. Auch das verbrennt eine Menge Kalorien. Ein weiteres Indiz dafür, dass Golf tatsächlich ein Sport ist, findet sich in den Regeln des Deutschen Golfverbandes, insbesondere im Handicap-System. Wenn du auf den Golfplätzen spielen willst, musst du ein Handicap haben und die Regeln kennen.

Vorurteil Nr. 4: Golf ist modisch spießig und nur etwas für Pullover-Träger.

Beim Golf geht es auch um Mode und klare, einheitliche Regeln. Auch wenn sich der Stil auf den Golfplätzen in den letzten Jahren etwas verändert hat, gelten einige Teile der Kleiderordnung immer noch: der obligatorische Kragen zum Beispiel (nicht nur als Turnieroutfit). Auf nationalen und internationalen Golfplätzen ist es oft Pflicht, ein Oberteil mit Kragen zu tragen. Daher sind Poloshirts, wie Hemden, meist auf dem Grün zu finden. Weitere Kleiderordnung: lange Hosen, Shorts (aber nur, wenn sie bis zum Knie reichen).

Wenn du dich dafür entscheidest, ein Hemd zu tragen, dann stecke es immer in deine Shorts, entsprechend dem Golf Dresscode. Wenn du eine Baseballkappe oder ein Cap trägst, wird es geschätzt, wenn der Schirm nach vorne getragen wird und nicht z.B. nach hinten oder seitlich im Freestyle-Modus. Die meisten Golfer achten auch auf die Qualität der Kleidung, da die Stücke während einer Runde einer hohen Beanspruchung ausgesetzt sind. Golfer sind nicht nur Wind und Wetter ausgesetzt, sondern auch dem Schweiß und brauchen Bewegungsfreiheit. Daher sollte sich die Kleidung gut auf der Haut anfühlen und eine uneingeschränkte Schwungtechnik ermöglichen.

Vorurteil Nr. 5: Auf dem Golfplatz wird nur Business gemacht

Auf dem Golfplatz gibt es zweifelsohne Begegnungen mit verschiedenen Menschen, denn die Runde wird von mehreren Personen gespielt. Auch auf dem Grün wird kommuniziert, auch wenn es meist um private Dinge geht. Aber während einer 18-Loch-Runde gibt es genug Zeit, um über alles zu reden. Golfer verbringen während so einer Runde viele Stunden auf dem Platz, da wäre es ohne Kommunikation ziemlich einsam.

Vorurteil #6: Golf ist gähnend langweilig.

Ein weit verbreitetes Vorurteil: Golf ist langweilig. Sicher, Runden auf dem Platz können manchmal ermüdend und einsam sein, aber der Sport selbst ist alles andere als langweilig. Beim Abschlag konzentrieren sich die Spieler darauf, den Ball so präzise wie möglich zu platzieren.
Von Monotonie keine Spur, denn nach dem Abschlag geht das Spiel weiter, zum nächsten Schlag, zu einer neuen Situation. Auch die Golfplätze selbst sind unterschiedlich gestaltet, so dass sich die Spieler immer wieder auf neue Bedingungen einstellen müssen. Für diejenigen, die viel Lärm und Bewegung statt Ruhe brauchen, ist Golf definitiv nicht die richtige Wahl. Wer hingegen Konditionstraining, Koordination und frische Luft kombinieren möchte, dem könnte Golf gefallen.

Vorurteil Nr. 7: Golf wird nur von älteren Menschen gespielt.

Ein Blick auf die Mitgliederstatistik des Deutschen Golfverbandes zeigt, dass mehr als ein Drittel der aktiven Golfer tatsächlich über 60 Jahre alt sind. Der Anteil der jüngeren Spieler nimmt jedoch jedes Jahr zu. Der Vorteil des Golfsports ist, dass der Sport auch von reiferen Spielern gespielt werden kann. So haben jüngere Spieler die Möglichkeit, vom Wissen erfahrener Spieler zu profitieren, wie in kaum einer anderen Sportart.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog Navigation
Weitere Golf Blog Artikel
Die 7 größten Vorurteile über Golf
Golf lernen

Die 7 größten Vorurteile über Golf

Zugegeben, vor ein paar Jahren stimmte vielleicht noch ein paar der Vorurteile über Golf, aber mittlerweile hat sich das Image deutlich verändert. Statt ausschließlich erwachsener Sportler sind zum Beispiel immer mehr jüngere Spieler auf dem Platz zu finden, denn Golf bietet optimale Möglichkeiten zur Entspannung

Weiterlesen »
Golfschläger Fitting Know-How Lie-Winkel
Golf Tipps

Golfschläger Fitting Know-How Lie-Winkel

Der richtige Lie-Winkel an Deinen Golfschlägern macht dich zu einem präziseren Golfer. Jedes Grad, um das der Lie-Winkel deines Schlägers abweicht, kann dazu führen, dass deine Schläge vier Meter von der geplanten Ziellinie abweichen.

Weiterlesen »

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

Wie du Krafttraining richtig in dein Golf Trainingsprogramm integrierst
Golf Tipps
Stephen Kennedy - PGA Pro

Golf-Fitnessprogramm: Tipps zum Krafttraining im Golfsport

Wie du Krafttraining richtig in dein Golf-Fitnessprogramm integrierstInhalt1 Wie du Krafttraining richtig in dein Golf-Fitnessprogramm integrierst2 Krafttraining im Golf-Fitnessprogramm Dein Golf-Fitnessprogramm: Du möchtest gerne mehr

Der Golfsport
Golf lernen
Stephen Kennedy - PGA Pro

Der Golfsport

Allein in Deutschland spielen heute über 643.000 Menschen auf über 730 Golfplätzen.
Und für diese Golfbegeisterung gibt es eine Menge guter Gründe, denn Golf …

Golf - Ein Sport für jede Altersklasse
Golf lernen
Stephen Kennedy - PGA Pro

Das Ideale Einstiegsalter für Golf

Und weil Erfahrung, Gefühl, Technik und mentale Stärke über Sieg oder Niederlage entscheiden, spielt auch das Alter Deiner Mitspieler keine Rolle. Golf ist also auch ein Sport, der Generationen verbindet

Golf ist ein Sport für alle!
Golf lernen
Stephen Kennedy - PGA Pro

Golf ist ein Sport für alle!

Golf ist ein Sport für alle! Über die Jahre wurde viel dafür getan, Golf als Sportdisziplin zu etablieren und auch für ein breites Publikum zu öffnen. Heutzutage ist Golf sogar wieder Olympisch.